Drachenreise-Zauberhaftes Schottland

Magie-naturwesen          drachen-Freiheit-Weite leichtigkeit

Magisches Schottland,

ein Land voller Zauber, Myten,

Naturwesen, Drachen

und faszinierender,

wilder Natur

 

SPIRITUELLE SCHOTTLANDREISE 

14. 5. 2020 – 23. 5. 2020

10 TAGE VOLLER WUNDER

 

Es erwartet dich eine fantastische Herzens - Reise!

 

Beeindruckende Landschaften, die dich tief in der Seele berühren.  Kraftorte, die dir eine allumfassende Freiheit offenbaren.

 

Du überlegst, ob diese Reise für dich interessant wäre?

 

  • Du bist fasziniert von Steinkreisen und deren Geschichte?

  • Du liebst die Energie der Drachen?
  • Du liebst die Natur, ihre bizarren und malerischen Formen?

  • Dich fesseln Kraftorte mit ihrer geheimnisvollen Ausstrahlung?

  • Für dich ist es aufregend, die charakteristischen Bauten Schottlands zu erleben?

  • Du spürst in dir den Drang mehr über Natur und Elementarwesen zu erfahren, sie zu begreifen und sie vielleicht sogar zu sehen?

  • Du fühlst dich in einer kleinen Gruppe von Gleichgesinnten geborgen, aufgehoben und getragen?

  • Du möchtest wahrhaftige Freiheit erleben?

 

Du hast ein paar mal mit ja geantwortet?

Dann, ja genau dann bist du hier richtig! 

 

Eine Reise mit liebevollen, spirituell gleichgesinnten Menschen. Menschen die ebenfalls den Ruf Schottlands in sich hören und fühlen. 

 

Magisch, mystisch und bezaubernd offenbaren uns die Natur -und Elementartwesen ihr Reich.

 

Diese Wesen sind in jedem Stein, in jeder Blume, in jeden Bachlauf, in jeden Windhauch.

In jedem kleinsten Winkel der Natur spürbar.

Sie verzaubern dieses Land auf ihre geheimnisvolle Weise, verwandeln es in ein Paradies.

 

Diese zauberhafte Landschaft ist unser Seminarraum, dort werden wir singen, tanzen, meditieren, Rituale halten. Zeremonien zelebrieren und mit den Wesen der Natur Kontakt aufnehmen.

 

Es ist eine Reise zu tiefem inneren Frieden.

 

Detaillierte Reisebeschreibung

 

Anreise: Donnerstag 14. 5. 2020

 

Flüge sind selbst zu buchen!

 

Flug ab Wien – bzw. wenn du von Deutschland oder einem andern Land kommst bitte so timen, dass wir alle ungefähr zur selben Uhrzeit ankommen. 

 

Von Wien geht der Flug über München und landet um ca. 10:00 Uhr in Glasgow.

 

Der Flughafen Glasgow ist klein und überschaubar.

 

Wir treffen uns direkt beim Ausgang, da können wir uns nicht übersehen. 

 

Ich werde eine Blumenkranz tragen, so steche ich auf jeden Fall raus. ;-) 

 

Wir starten dann gemeinsam um 11:00 Uhr mit dem Auto.

 

1. Tag - Donnerstag 14. 5. 2020 

Loch Lomond

Die Kraft des Eichenwaldes und das Erwecken unserer eigenen Macht

 

 1. Nacht im Oak Tree Inn – Loch Lomond Balmaha

 

 Fahrzeit vom Flughafen zum Oak Tree Inn ca. 45 min. - 42 km

 

Wie werden den Tag nutzen, um den Oak Tree walk zu gehen.

Dort halten wir unsere erste Meditation, die eingebettet ist in ein Ritual.

 

Die Eiche ist der Weltenbaum der Kelten, er verbindet Himmel und Erde, das Männliche mit dem Weiblichen, das Kraft spendende und das Nährende.

Unter Eichen wurde Gericht gehalten, wurden Gelübde abgelegt und das Eichenlaub ist ein Symbol für Macht, Treue und Solidarität.

 

Vereinigungs - Ritual

Im Ritual verbinden wir uns mit unserer weiblichen und männlichen Kraft.

Während wir eins werden mit diesen wesentlichen Energien, nehmen wir unsere eigene Macht wieder an.

Dabei werden wir uns mit Eichenlaub schmücken und uns selbst als das mächtige Wesen erkennen, das wir sind.

Wir verschmelzen als Gruppe zu einer Einheit!

 

Am Abend werden wir im Oak Tree Inn Pub gemeinsam essen. Ein super gemütliches Pub mit sehr gutem Essen.

Wir dürfen uns auch ein Glas Whisky genehmigen, immerhin bekommen die Engel ja auch immer etwas davon. „ Angel's share“ wird das genannt, was verdunstet.

Außerdem gehört dieses Getränk in Schottland eben auch dazu. Also keine falsche Scham, jeder darf mal probieren oder eben nicht. Ganz wie es euch beliebt.

 2. Tag - Freitag 15. 5. 2020

Falls of Falloch - Glencoe - Eilean Donnan Castle - Isle of Skye - die Ahnen ehren

 

2. Nacht auf Isle of Skye - Sidhean Dubha Holiday Home Portree

 

Wichtig unbedingt Wasser und Jause einpacken!

 

Fahrzeit von Balmaha zu den Falls of Falloch ca.1 Stunde – 65 km

Fahrzeit zu Eilean Donnan Castle ca. 3 Stunden – km – 193 lm

 

Nach dem gemeinsamen gemütlichen Frühstück starten wir um 9:00 Uhr unsere Reise zu den Falls of Falloch.

Auf dem Weg können wir Fotostops einlegen, denn diese von Naturschönheiten geprägte Strasse führt uns direkt am Loch Lomond entlang.

 

Wenn wir Lust haben, können wir auch das malerische Örtchen Luss besuchen.

 

Heute ist der Weg das Ziel, eine Fahrt durch die unberührte Natur Schottlands. Sie wird uns mit ihrer einzigartigen Magie verzaubern.

 

Im Tal der Toten (Glencoe) werden wir uns mit unseren Ahnen verbinden.

 

Ahnen - Heilungsritual

In diesem Ritual bringen wir die Kraft unserer Familiensysteme in Fluss, erlösen negative Verstrickungen und Blockaden.

 

Diese Fahrt ist wie eine Reise durch die Zeit, einfach magisch. 

 

In Portree gibt es einige gute Pub's, in dem wir Abendessen.

3. Tag – Samstag 16. 5. 2020 

Old Man of Storr und die mystischen Kräfte der Steinwesen – Dunvegan Castle - verzauberter Garten,  zuckersüße Seehunde 

 

3. Nacht auf Isle of Skye - Sidhean Dubha Holiday Home Portree

 

Wichtig unbedingt Wasser und Jause einpacken!

 

Fahrzeit zu Old Man of Storr ca. 20 min. - 11 km

Fahrt nach Dunvegan ca. 50 min. - 47 km

Rückfahrt nach Portree ca. 40 min. - 36 km

 

Nach dem gemütlichen Frühstück starten wir um 9:00 zu unserem ersten Punkt an diesem Tag.

Old Man of Storr

Wir wandern vom Parkplatz zu dieser bizarren Steinformation und werden uns dort in eine Meditation begeben.

Dabei verbinden wir uns mit den Steinwesen des Ortes.

Auch sind hier Drachenenergien verstärkt wahrzunehmen.

Lassen wir uns überraschen welche Kräfte auf uns warten. 

 

Um 12:30 Uhr geht unsere Reise weiter zum Dunvegan Castle.

Wir besichtigen dieses alte geschichtsträchtige Gebäude der Mc Leods und den wunderschönen Garten. 

 

Es gibt auch die Möglichkeit mit einem kleinen Boot zu den Seehunden in diesem Fjord zu fahren.

 

Wir werden dort gemütlich Kaffee trinken und machen uns um ca. 17:00 Uhr auf die Rückfahrt.

Dann erobern wir ein gemütliches Pub zum Abendessen oder kochen selbst.

4. Tag - Sonntag - 17. 5. 2020 – Fairy Glen - Feenzauber - Feenstaub

 

4. Nacht auf Isle of Lewis -  Hebridean Guest House Stornaway

 

Wichtig unbedingt Wasser und Jause einpacken!

 

Fahrzeit zum Fairy Glen ca. 35. min. - 26 km

Fahrzeit von Tarbert nach Stornoway ca. 50 min. - 56 km

 

Abfahrt Fähre von Uig um 14:15 Uhr– Ankunft 15:55 Uhr – 45 min. vor Abfahrt müssen wir zur Fähre, also um 13:30 Uhr.

 

Nach unserem gemütlichen Frühstück starten wir um 9:00 Uhr Richtung Uig.

Heute tanzen wir mit den Feen, denn unser Weg führt uns heute zum Fairy Glen.

Nach der leichten Wanderung werden wir im Fairy Glen eine Trancereise mit den Feen erleben.

Auf diese Energie freue ich mich schon ganz besonders.

 

Wenn wir noch genug Zeit haben, möchte ich noch gerne zu dem kleinen aber feinen Falls of Rha. Es ist nur eine kurze Wanderung, er liegt sehr versteckt.

 

In Uig gibt es auch eine Töpferei, allerdings ist Sonntag und ich bin mir nicht sicher, ob sie geöffnet hat. Auf jeden Fall werden wir ein Pub finden, um uns etwas zu stärken.

 

Um 14:15 Uhr legt dann die Fähre zur Insel Lewis ab, wir müssen um 13:30 Uhr bei der Fähre sein.

Die Fähre braucht 1:30 Uhr und danach geht es zur Unterkunft und zum gemütlichen Abendessen.

5. Tag – Montag – 18. 5. 2020 

Callanish Standing Stones – ein Flug mit Drachen – Blackhouse – Dun Borranish - Dun Carloway Broch

 

5. Nacht auf Isle Lewis - Hebridean Guest House Stornaway

 

Wichtig unbedingt Wasser und Jause einpacken!

 

Fahrzeit zu Callanish Standing Stones ca. 35 min. - 42 km

Fahrzeit zum Gearrannen Blackhouse ca. 20 min. 14 km

Fahrzeit zum Dun Carloway Broch ca. 10 min. - 5 km

Fahrzeit zu Dun Borranish ca. 50 min. - 45 km

 

Nach unserem Frühstück starten wir um 8:30 Uhr, um möglichst vor den großen Bussen bei den Standing Stones zu sein.

Wenn das Wetter schön ist, könnten wir auch vor Sonnenaufgang fahren und ohne all zu viele andere Touristen unser Ritual zelebrieren.

 

Hier versetzen wir uns zurück in die Zeit der Drachenreiter und verbinden uns mit einer Trancereise tief mit der Kraft des Ortes. 

Wir werden unseren persönlichen Drachen kennen lernen!

 

Nach dieser Erfahrung fliegen wir quasi mit unserem Drachen weiter zum Gearrannan Blackhouse Village.

Dort erfahren wir etwas über die Vergangenheit und das ursprüngliche Leben auf den Inseln. 

Es gibt dort ein geniales Teehaus, es ist fast ein Muss, Tee und Kuchen zu genießen. Sie haben auch gutes Essen. 

 

Auf der Rückfahrt besichtigen wir noch den Dun Carloway BrochDie Ruine ist fast 2000 Jahre alt und in einem guten Zustand, man kann sich alles ganz nah ansehen. 

 

Wenn die Zeit es noch erlaubt, besuchen wir einen der romantischen Strände, Dun Borranish, wäre ein lohnendes Ziel.

Dort singen wir zu Ehren des Meeres und dessen Bewohner ein heilendes Lied.

 

Abends können wir noch durch Stornoway bummeln und Abendessen. 

Wir sollten allerdings heute früh zu Bett, denn morgen starten wir sehr früh. 

6. Tag – Dienstag – 19. 5. 2020 - Corrieshalloch Schlucht – Rogie Falls - Freiheit - Leichtigkeit - Einhornreise

 

6. Nacht Rosemarkie - Dolphin View Hillockhead

 

Wichtig unbedingt Wasser und Jause einpacken!

 

Abfahrt Fähre nach Ullapool um 7:00 Uhr– Ankunft 9:30 Uhr – wir müssen 45 min. vor Abfahrt vor Ort sein, also um 6:15 Uhr

 

Fahrt von Ullapool zur Corrieshalloch Schlucht ca. 25 min. - 12 km

Fahrt von der Schlucht zu den Rogie Falls ca. 35 min. - 40 km

Fahrt von den Rogie Falls nach Rosemarkie ca. 45 min. - 35 km

 

Heute starten wir sehr früh, hoffe wir bekommen ein Lunchpaket.

Wir müssen um 6:15 Uhr beim Terminal der Fähre sein.

 

Nach der Ankunft fahren wir direkt zum Corrieshalloch Gorge National Nature Reserve, das ist eine traumhafte Schlucht.

 

Ritual der Freiheit

Dabei lassen wir uns von den Wesen des Ortes führen. Überwinden Ängste und lassen unserer Seele Flügel wachsen.

 

Beim Parkplatz gibt es einen kleinen Imbisstand, der sehr gutes Essen hat, auch der Kaffee ist dort wunderbar. So haben wir eine Möglichkeit, uns zu stärken.

Was wir auch nutzen sollten, denn auf der Strecke gibt es keine weitern Möglichkeiten.

 

Um ca. 12:30 Uhr fahren wir weiter zu den Rogie Falls. Diese Fälle verzaubern mit dem Weg, der zu ihnen führt.

Es ist ein Wald, der geprägt ist von Naturwesen.

Sie laden uns förmlich ein, mit ihnen zu tanzen und das werden wir auch.

 

An diesem Ort verbinden wir uns mit allen Sinnen mit den Naturwesen. Dafür nehmen wir uns richtig viel Zeit.

 

Um ca. 15:30 Uhr geht es dann weiter zu unserer Unterkunft in Rosemarkie.

 

Die nächsten Tage haben wir ein Ferienhaus mit einer traumhaften Aussicht auf den Moray Firth. 

 

7. Tag – Mittwoch – 20. 5. 2020

 die wundervolle Kraft & Magie der Bäume - Erdung - Verwurzelung 

 

7. Nacht Rosemarkie - Dolphin View Hillockhead

 

Wichtig, unbedingt Wasser und Jause einpacken!

 

Fahrzeit nach Drumnadrochit ca. 50 min. - 48 km

 

Heute haben wir einen ganz ruhigen gemütlichen Tag im Wald vor uns.

 

Wir starten um 9:30 Uhr von der Unterkunft zum Parkplatz Drumnadrochit. Von da weg wandern wir zu gigantischen Mammutbäumen, einem herrlichen Wald und zu einem Aussichtspunkt, von dem aus wir auf Loch Ness blicken können.

 

Heute verschmelzen wir mit den Bäumen, saugen ihre Energie in uns auf und stärken unsere Wurzeln. Da die Natur immer in Veränderung ist, werde ich spontan entscheiden, wo wir welche Rituale durchführen.

 

Da gegen Abend die Delfine im Moray Firth gut zu beobachten sind, werden wir auf der Rückfahrt unser Glück beim Chanory Point versuchen.

 

Für das Abendessen können wir uns wieder ein Pub suchen oder wir kochen gemeinsam und lassen den Abend gemütlich ausklingen.

Heute sollten wie allerdings wieder früh zu Bett, denn morgen starten wir wieder sehr früh.

8. Tag – Donnerstag – 21. 5. 2020

 Poseidon - Meerjungfrauen 

 

8. Nacht Rosmarkie - Dolphin View Hillockhead

 

Wichtig, unbedingt immer Wasser und Jause einpacken!

 

Fahrzeit zu Smoo Cave ca. 3 Stunden – 172 km

Fahrzeit zum Balnakeil Beach ca. 10 min. 3 km

Fahrzeit zum Cocoa Mountain ca. 5 mim. - 1km

Fahrzeit vom Cocoa Mauntain nach Rosemarkie 2:40 Stunden – 171 km

 

Wir starten heute schon um 6:30 Uhr, um möglichst früh bei der Smoo Cave anzukommen.

 

Vom Parkplatz spazieren wir Richtung Höhle, auf dem Weg liegt das John Lennon Memorial, es ist nicht sehr spektakulär, aber ich finde, wir sollten einen Moment inne halten und vielleicht gemeinsam ein Lied singen.

Er war ein sehr spiritueller Mensch und seine Texte berühren heute noch.

 

Nach der kleinen Wanderung zur Höhle verbinden wir uns mit Poseidon. Seine Energie ist dort besonders präsent. Es strahlt eine enorme Kraft aus der Höhle, die nur wenig erforscht ist.

Wir werden auch den kleinen Ausflug mit dem Boot in die sonst nicht zugängliche Kammer machen.

 

Nach der Wanderung fahren wir in das kleine Künstlerdorf Cocoa Mountain, dort gibt es eine Schokoladen-Manufaktur mit angeschlossenen Café.

Ein muss für jeden Schokoladenliebhaber.

Es gibt auch Krims-Krams Geschäfte, dem einen gefallen die Sachen, dem anderen nicht, reine Geschmacksache.

 

Danach fahren wir zum Balnakeil Beach, es ist ein Traumstrand und wir gehen das kurze Stück zum Faraid Head hoch, von dem aus haben wir einen gigantischen Ausblick. Dieser Ort lädt förmlich dazu ein, uns nochmals mit den Wasserwesen zu verbinden.

 

15:30 Uhr Zeit für den Rückweg – Ankunft ca. 18:45 Uhr

 

Zeit für ein genüssliches Abendessen.

9. Tag – Freitag – 22. 5. 2020

Delfine - Feentanz - Blütenkranz

 

9. Nacht Rosemarkie - Dolphin View Hillockhead

 

Wichtig, unbedingt immer Wasser und Jause einpacken!

 

Fahrzeit zu Eco Verntures (Boottour) 15 min. - 14 km

 

Dieser Tag steht ganz im Zeichen der Naturwesen, vor allem der Feen. Wir dürfen heute länger schlafen, Abfahrt ist um 10:00 Uhr.

 

Heute besuchen wir den Fairy Glen Fall, dieser befindet sich direkt in Rosemarkie. Wir fahren heute nur das kurze Stück bis zum Parkplatz ca. 3 min.

 

Die Eindrücke entlang der Strecke sind magisch und es ist nicht schwer zu verstehen, warum Märchenfeen diese Gegend lieben und sie ihr Zuhause nennen! 

 

Bevor wir dieses Reich der Magie betreten, fragen wir freundlich um Erlaubnis und warten geduldig auf ihre Einladung, denn wenn uns die Feen einladen, zeigen sie uns ihr magisches Reich mit einer faszinierenden Offenheit. 

Außerdem verändert sich dann für uns die gesamte Atmosphäre in diesem Bereich. 

Wir lassen uns Zeit und nehmen die Eindrücke auf! 

Am Anfang des Weges ist eine Baumschaukel, die auch supercool ist, da werden wir mit den Feen schaukeln. 

 

Wenn es das Wetter erlaubt, werden wir direkt beim Wasserfall in das Wasser steigen. Wir erbitten eine Reinigung durch die Feen und werden uns mit diesen einzigartigen Wesen tief verbinden.

 

Am Nachmittag fahren wir mit dem Boot in den Fjord zum Delfine beobachten.

Uhrzeit richtet sich nach den Gezeiten, die meisten Delfine kommen mit der Flut in den Fjord.

 

Heute werden wir gemütlich im Pub Abendessen und unsere wundervollen Tage Revue passieren lassen. 

10. Tag – Samstag – 23. 5. 2020

Heimreise - Abschied nehmen 

 

Fahrzeit von Rosemarkie nach Glasgow Airport 3:40  Stunden – 306 km

 

Abfahrt nach Glasgow um … je nachdem wann unsere Flüge starten.

 

  Achtung es können sich noch Änderungen ergeben!!

Nichts ist in Stein gemeisselt, durch Wetter und andere Umstände sind Änderungen oftmals unerlässlich.  

 

Anmeldung - AGBS 

Wichtige allgemeine Informationen

 

Flugbuchung: Buche bitte deine Flüge direkt im Internet oder bei deinem Reisebüro. Beachte bitte, dass du am 14.5.2020 bis spätestens um 10:30 Uhr in Glasgow ankommst. Den Rückflug am 23.5.2020 buche bitte nach 15:00 Uhr.  

Gerne helfe ich dir bei der Buchung.

 

Gruppengröße: Durchführung der Reise ab 2 Personen, maximale Gruppengröße 6 Personen. 

 

Kosten: € 1870,- für 10 Tage.

Im Preis inbegriffen sind: 

  • Unterkünfte
  • Frühstück
  • Eintritte
  • Fährkosten
  • Bootstouren
  • Mietauto
  • Benzin
  • Navi
  • Parktickets
  • Transfer
  • Chauffeur
  • Seminarleitung
  • Reiseleitung 

Nicht im Preis inbegriffen: 

  • Flüge
  • Mittag und Abendessen
  • Getränke
  • persönliche Ausgaben
  • spontane zusätzliche Eintritte
  • Reiseversicherung
  • Rücktrittsversicherung
  • Trinkgelder 

Zimmereinteilung: Gerne gehe ich auf eure Wünsche nach Möglichkeit und Verfügbarkeit ein. 

Einzelzimmer gibt es grundsätzlich nicht, da auch Ferienhäuser gebucht sind. 

 

Kosten für Essen und Getränke: Die Kosten sind sehr individuell, da jede Person unterschiedliche Gewohnheiten hat. Durchschnittlich rechne ich mit ca. € 350,- für 10 Tage. 

 

Reisegepäck: Bitte bringe nur einen kleinen Koffer mit. 

Weniger ist mehr!

Außerdem ist der Kofferraum nicht besonders groß und wir müssen 7 Koffer darin unterbringen. 

 

Wetter in Schottland: In Schottland brauchen wir eher wärmere Kleidung. Aktuell einfach mal vor der Anreise auf diverse Wetter Apps sehen. Ich richte mich immer nach dem Wetter von Inverness. 

 

Was sollte auf jeden Fall im Reisegepäck sein: 

  • Rucksack, bitte gleich als Handgepäck
  • Regenjacke
  • Turnschuhe
  • bequeme Kleidung
  • Stirnband
  • für sehr Kälteempfindliche Handschuhe und Haube

 

 

 

 


Lemurien erleben          auf den seychellen

seychellen                      DAS Paradies auf erden

LEMURIEN - RETREART

AUF DEN  SEYCHELLEN 

 

Lemurien erleben auf den Trauminseln der Seychellen 

 

SPIRITUELLE SEYCHELLENREISE

.2021 - .2021

14 TAGE IM PARADIES

dieser Termin kann sich noch geringfügig verändern. 

Winter 2021 - Genaue Details folgen in Kürze

 

Eine weitere Herzensreise ist in Planung. Lemurien hat mich tief berührt und liebevoll in meiner Seele fühle ich mich auf den Seychellen getragen und verbunden mit den Energien der Lemurier. Wesentlich intensiver als auf den Hawaii Inseln. 

 

Freut euch auf eine Reise der Ruhe und Entschleunigung. Auf den Seychellen ticken die Uhren anders. 

 

Ein Paradies inmitten des Indischen Ozeans. 115 Inseln inmitten von azurblauen Wasser leuchtend bunten Fischen und strahlender Sonne.


Avalon - auf den spuren von König Artus

Spirituelle Seminarreise nach Avalon – und auf den Spuren von König Artus

 

Ich lade euch ein auf eine ganz besondere Reise zu euch selbst. Auf dieser Reise geht es nicht darum besonders viel zu sehen, sondern alles besonders wahrzunehmen. 

Es ist eine Reise zu uns selbst. 

Diese Reise bringt uns zurück in unsere eigene Vergangenheit, in eine magische Zeit und an mystische Orte. 

Diese Reise wird geprägt sein von wundervollen Meditationen, von Ritualen und Zeremonien. Jeder wird wie von Zauberhand an Orte geführt, die ihm bekannt vorkommen, oder wo man das Gefühl hat zu Hause zu sein. 

 

1. Tag 

Unser Weg führt uns als erstes nach Glastonbury, ein Ort voller Mythen und Magie.

Schon auf den Weg nach Glastonbury kommt eine angenehme Ruhe in uns auf. Die schmalen Straßen schlängeln sich durch die kleinen Dörfer mit wunderschönen Vorgärten, grünen Hecken und blühenden Feldern. Wir spüren, wir sind im Keltenland. 

In Glastonbury beziehen wir unser romantisches Zimmer im George & Pilgrim, ein Hotel mit Geschichte, denn es wurde im Jahre 1400 erbaut. 

Da White Spring am Mittwoch und Donnerstag geschlossen hat, besuchen wir als erstes um 13:30 diese magische Quelle. Dieses Wasser enthält Calcit und weitere 16 Mineralien, es hat eine höhere Schwingung als das Wasser von Chalice Well. Hier tanzen die Leylines von Mutter Maria und Erzengel Michael miteinander. In früheren Zeiten wurde hier die Göttin Brighid, die keltische Göttin des Feuers verehrt. Gleichzeitig ist sie eine Hüterin der heiligen Quellen, zusammen mit Gwyn ap Nudd segnete sie diese Quelle als Ort der Heilung. 

In der Quelle nehmen wir Kontakt zur Göttin Brighid auf, die mutigen dürfen dann nackt in die heilige Quelle steigen. Dies ist ausdrücklich erlaubt!

Jetzt erkunden wir den kleinen Ort mit all seinen Mysterien. Wir werden auf jeden Fall den Göttinnentempel besuchen, ein Ort der puren machtvollen Weiblichkeit. Der Göttinnentempel ist ein Raum, der erfüllt ist mit der Energie der Göttinnen und Priesterinnen von Avalon. 

Hier führen wir in Stille ein Gespräch mit der großen Göttin und übertragen dann die Kraft von Avalon auf eine mitgebrachte Kerze. 

Vielleicht bekommt jeder von euch eine Botschaft, wenn nicht, so dürft ihr mich gerne als Kanal dafür nutzen. 

Danach können wir noch einen gemütlichen Bummel durch die Geschäfte machen. Es gibt so vieles zu entdecken, nehmt in jeden Fall ein wenig, oder mehr Geld dafür mit. Den Tag lassen wir dann bei einem gemütlichen Abendessen ausklingen. 

2. Tag

Nach dem frühen Frühstück führt uns der erste Weg zum Tor. Wir haben die Möglichkeit mit dem Bus bis zum Eingang zu fahren, oder den Weg von der Stadt aus zu Fuß anzutreten. Ich für meinen Teil würde vorschlagen zu Fuß zu gehen, da der Weg schon sehr viel an Energien bereit hält. Ganz nach dem Motto, der Weg ist das Ziel. Der Rückwertige Aufstieg führt durch das Feenreich und vorbei am Apfelgarten. 

Auf der ersten Bank, gibt es eine besondere Energie zu Merlin, hier werden wir Kontakt aufnehmen zum Reich Merlins. 

Wenn wir aus Merlins Reich wieder zurück sind, wandern wir hinauf zum Tor. Oben angekommen werden wir unsere persönliche Verbindung zum Tor aufnehmen. 

Danach werden wir unsere mitgebrachten Speisen teilen und gemeinsam bei einem gemütlichen Picknick verzehren. 

In der neuen Kraft beschreiten wir neue Wege und gehen auf der Vorderseite die Treppen hinab, aber wir halten an Kraftpunkten immer wieder an, um uns mit den Energien Avalons noch inniger zu verbinden. 

Jetzt ist es Zeit in den Garten „ Chalice Well“einzutauchen.

Die Legende besagt, dass Josef von Arimthäa den Heiligen Gral, der für das letzte Abendmahl verwendet wurde und in dem das Blut Jesu am Kreuz aufgefangen worden sein soll, nach Glastonbury gebracht hat. In der Quelle am Fuß des Tors soll er ihn versteckt haben. Diese Legende gibt den Garten auch seinen Namen, Chalice Well ( Kelchquelle). 

Durch den liebevoll gestalteten Eingang betreten wir das Reich der Naturwesen, den Garten des Friedens. 

Bei der Kasse ist es sinnvoll eine Flasche für das heilige Wasser zu erstehen. Kleiner Tipp, lieber zwei kleine, dann kann man von White Spring auch noch eines mitnehmen. 

Wir gehen zuerst ganz durch, nach hinten zum Quellkopf. Direkt beim Quellkopf finden wir die Vesica Piscis, ein uraltes Symbol aus der heiligen Geometrie. Die Verschmelzung von Himmel und Erde, von Oben und Unten, von Geist und Materie, von männlich und weiblich. 

Die keltische Göttin Sulis hält als Hüterin der Quelle segnend ihre Hände über das Wasser. Hier ist die Kraft von König Artus und des heiligen Grals sehr präsent. Wir werden und dort für eine Meditation niederlassen und und dem Fluss des Lebens hingeben. Dabei halten wir die Vision von Einheit aufrecht. 

In dieser schönen Energie gehen wir nun zum Lions Head, dort können wir Wasser trinken, die Flasche auffüllen und einfach sein. 

Im Fluss unseres seins gehen wir nun weiter zum King Arthurs Court und der Healing Pond. An diesem wunderschönen Ort ziehen wir unser Schuhe aus und steigen ins Wasser, zuerst vom Wasserfall über den kleinen Bachlauf, und dann in den Pond. Im Beck gehen wir drei Runden und bitten Artus um Botschaften, oder lassen altes los, wünschen uns was, am Besten folgen wir unserem inneren Impuls. 

Jetzt schreiten wir hinab zu den alten Eiben, Wächter aus alter Zeit. Bevor wir durch die Eiben hindurchschreiten, halten wir kurz inne. Fühlen in die Präsenz der Bäume hinein und auch in uns selbst. Sie sind Schwellenhüter, daher fühlen wir auch nach dem hindurchschreiten wieder in uns hinein. Es ist ratsam, bewusst darauf zu achten wo unser Blick nach dem hindurchschreiten hinfällt. 

Als letzte beeindruckende Sehenswürdigkeit an diesem Tag besuchen wir Glastonbury Abbey. Hier finden wir die Wurzeln und die Erinnerungen einer alten Tradition. 

Hier in diesen alten ehrwürdigen Mauern begegnen wir unserer großen Mutter und der Göttin in uns. 

Nach all diesen großartigen Erlebnissen begeben wir uns zu einem gemütlichen Abendessen. 

3. Tag

Heute reisen wir über Exmoor nach Tintagel, dem Geburtsort von König Artus. 

Heute ist der Weg das Ziel, wir fahren gemütlich über Exmoor die wunderschöne und beeindruckende Küste entlang nach Tintagel. Dabei bleiben wir nach Lust und Laune stehen und genießen was uns der Weg beschert. 

Am Abend beziehen wir unser Hotel.

4. Tag

Nach dem Frühstück besuchen wir Tintagel Castel und Merlins Höhlen. Was wir wann besuchen, das müssen wir vor Ort mit den Gezeiten entscheiden, den die Höhlen sind bei Flut bis oben hin mit Wasser gefüllt. 

Die Energie dieses Ortes ist enorm, beim ersten Besuch war ich zu Tränen gerührt. Die Kraft Merlins, die Drachen und diese alte Energie Avalons und König Artus sind überwältigend. Wir werden den ganzen Tag in den Ruinen verbringen und uns den Energien hingeben, Visualisieren und einfach sein, picknicken und ruhen. 

Am Abend werden wir in dem lieblichen Ort Abendessen und die Seele baumeln lassen. 

5. Tag

Diesen Tag werden wir in St. Nectan Glen verbringen. Schon die kleine Wanderung zum Glen ist beeindruckend schön. Im Glen gibt es sehr nette Ladys die gute Suppen zubereiten und die Energie dort ist so liebevoll, dass man nur schwer wieder zurück möchte. Im Glen unten werden wir eine Visualisierung mit Mutter Maria und Erzengel Michael halten. Die Leylines der beiden treffen sich genau in Glen. Ich habe beim ersten Besuch gesagt: „ Das ich im Paradies angekommen bin“. So eine Kraft, so eine Liebe, so segensreich. 

Nachmittag geht unsere Reise weiter Richtung St. Michaels Mount. Wenn wir unser Quartier bezogen haben geht’s zum Abendessen. 

6. Tag

Heute besichtigen wir St. Michaels Mount und Lands End. Auch hier müssen wir uns ein wenig nach Flut und Ebbe richten. In jeden Fall verbinden wir uns mit den Energien von Erzengel Michael und bei Lands End mit Metatron. Wir haben den ganzen Tag Zeit all die Energien zu genießen und lassen den Tag bei einem gemütlichen Abendessen ausklingen. 

7. Tag

Heute besuchen wir den Lost Garden of Heligan, dieser Garten ist ein beeindruckendes Beispiel für die Kraft der Naturwesen. Heute tanzen wir mit Elfen und Feen, lachen mit den Zwergen und Kobolden um die Wette. Ein Tag im Zeichen der Natur und ihren Wesen.

Nachmittag reisen wir dann weiter ins Dartmoor und übernachten im Two Bridges Hotel, ganz im Sinne der Naturwesen werden wir den Abend feiern.

8. Tag

Heute fahren und wandern wir durch Dartmoor, wo uns der Wind hintreibt, da machen wir halt und entscheiden aktuell mit welchen Wesen wir uns verbinden möchten. Am Abend erreichen wir unsere Unterkunft in der Nähe von Chippenham. 

9. Tag

Heute verbringen wir einen weiteren kraftvollen Tag im ältesten und zugleich größten Steinkreis von England, in Avebury. Avebury hat eine sanfte und zugleich kraftvolle Energie. Am Eingang zum Steinkreis empfangen uns die beiden kraftvollen Torsteine die uns zugleich die weibliche und männliche Energie mit auf den Weg geben und die schützenden Flügel Erzengel Michaels. Die mächtigen Steine hüllen uns ein in ihre Energie und treten entlang des Einweihungsweges gern mit uns in eine tiefe, innige Verbindung. Viele Menschen fühlen sich hier tief berührt und können enorme Energien aufnehmen und ihren eigenen freien Lauf lassen. Avebury ist ein Ort, der jeden einzelnen auf seine magische Art und Weise innig berührt. In Avebury darf man alle Steine berühren und ihre Energie erspüren. 

10. Tag

Wenn wir keinen speziellen Termin in Stonehenge bekommen, besuchen wir heute den Steinkreis. 

Rückreise – wir müssen ca. um 11:00 unsere Reise zum Flughafen antreten. 

Bitte für den Rückflug den Austrian Airlines Flug um 15:20 buchen. 

Je früher gebucht wird um so günstiger sind die Flüge. 

Es steht natürlich jeden frei, einen späteren Rückflug zu buchen. 

Auf dieser Reise wird uns vieles klar werden, wir werden auch vieles loslassen, werden uns reinigen, klären und transformieren. Es wird in jeden Fall eine Reise zu uns selbst, in unser Herzzentrum. 

Jeder der sich zu dieser Reise gerufen fühlt, kann sich sicher sein, dass er mit den Energien von Avalon verbunden ist und dort schon mal gewirkt und gelebt hat. 

Wir werden auch Stonehenge besuchen, den genauen Tag kann ich erst festlegen, wenn ich von National Trust bescheid bekomme, ob wir in den inner circle dürfen. 

 

Reisetermin: neuer Termin in Planung für 2021

 

Anreise: Flüge sind von jeden selbst zu buchen. Von Wien weg nehmen wir den Flug um 6:50 und kommen um 8:20 in London Heathrow an. Für alle die von einem anderen Ort fliegen, bitte so buchen, dass ihr möglichst bis um 9:00 am Flughafen London Heathrow seid. 

 

Achtung bitte beim buchen, dass ihr nicht nur einen Handgepäcks-Flug bucht. 

 

Treffpunkt:  London Heathrow beim Ausgang zu den Bussen um ...

 

Doppel und Einzelzimmer sind vorreserviert und sind vor Ort von jeden selbst zu bezahlen. Je nach Unterkunft liegen die Preise zwischen 65,- und 110,- Pfund. 

 

 

Seminar, Meditationen, Zeremonien und meine Begleitung kommen auf 785,-Euro

 

Die Gesamtkosten mit Essen werden ca. 2600,- Euro ausmachen. 

 

Die super günstigen Unterkünfte in England sind eher nicht so empfehlenswert. Werde aber versuchen so günstig wie sinnvoll zu reservieren. 

 

Anmeldung: Bitte schreibe mit ein Mail, dann bekommst du ein Anmeldeformular und die Reise AGBs. 

Bitte um rasche Anmeldung, da ich maximal 6 Personen mitnehme. 

Neuer Termin voraussichtlich 2021

 

 

 

 


Wachau - Retreat

Eine spirituelle Reise durch die Wachau und das mystische Waldviertel

 

Wer kennt sie nicht, die Sagenumwobenen Märchen und Mythen von Einhörnern und Elfen? 

Die Wachau ist nicht nur Weltkulturerbe, sondern vor allem eine von Spiritualität geprägte Landschaft. Weitab von Touristenströmen und Urlaubshektik bietet diese Tal für Ruhesuchende und an Mystik Interessierte weitaus mehr, als in Reiseführer angegeben. Entlang der Donau begegnen wir einer beeindruckenden Landschaft, die uns Ruhe und Stille bringt. Wir endschleunigen uns, kommen zur Ruhe und öffnen uns dem Mysterien des Ortes. In den sanften Uferlandschaften begegnen uns Elfen, Nixen, Sylphen, Zwerge und so manch andere Wesen aus der Anderswelt. 

Das mystische Waldviertel bietet mit seinen geheimnisvollen Moorlandschaften, seinen bizarren Wackelsteinen, merkwürdigen Erdställen und bunten Wäldern genau die Atmosphäre, um mit den Natur undElementarwesen in Verbindung zu treten. In dieser kraftvollen Energie kommen wir mit unseren Engeln in liebevoller Art und Weise näher. 

So unterschiedlich die Wachau und das mystische Waldviertel auch sind, eines haben sie gemeinsam. Sie verbinden Menschen mit ihren Engeln und der Natur. 

Diese Reise ist auch eine Reise zu uns selbst. Sie ist ein Wagnis gewohntes, sicheres zurückzulassen und sich an neue Ufer zu begeben. Auf einer Reise lässt man auch immer altes zurück und gibt dem Neuem eine Chance. 

In der Natur und bei den Kraftplätzen finden wir Möglichkeiten Blockaden und Probleme zu lösen, altes loszulassen, um wieder zurückzukehren in einen harmonischen Energiefluss. 

 

Genaues Programm und Termin folgt in Kürze. 


Hawaii - die lichtinseln

Aloha - drückt die Lebensphilosophie der Bewohner der Inseln aus.

 

Du willst mit freilebenden Delfinen schwimmen?

Den Duft der Inseln einatmen?

Kontakt zur Feuergöttin Pele bekommen?

Mit gleichgesinnten die Seele baumeln lassen? 

Die Lemuria kennenlernen?

 

Die Hawaii Inseln gehören zu den schönsten der Welt. Wer einmal da war, wird immer wieder kommen. Aloha ist nicht nur eine Begrüßung, nein es ist eine Lebensphilosophie. Alleine dieses Wort öffnet die Herzen der Menschen. Wenn man den ersten Fuß auf die Insel Maui setzt ist man augenblicklich entschleunigt. 

Da Maui das Sternentor von Lemurien ist, werden wir hier Lemurien Healing in zwei wunderschönen Seminartagen erlernen. 

Vor der Küste Mauis sind in den Wintermonaten die Buckelwale zur Paarung, sie bringen dort ihre Babys zur Welt. Wir werden ein, zwei, drei mal hinausfahren um sie zu beobachten. Es ist überwältigend, diese riesigen Buckelwale aus nächster Nähe zu sehen und zu hören.

Big Island ist der Hot Spot der Erde, hier fahren wir in den aktiven Vulkan Kilauea. Es erfüllte mich mit Ehrfurcht bei der Geburt von Erde zuzusehen. Wir werden mit Feuergöttin Pele ein Ritual machen und uns mit den Huna Energien auf Big Island verbinden. 

Wir besuchen unterschiedliche Kraftorte, um die Hawaiianische Kultur besser kennen zu lernen. 

Wenn du bereit bist, dir deinen Traum zu erfüllen, dann komme mit ins Paradies auf Erden. Leichtigkeit, Entspannung, Freude und ein Gefühl von unbändiger Lebensfreude erwarten dich auf den Hawaii Inseln.

 

Termin: Zur Zeit keiner in Planung.


Kärntner - Almenwoche

Du willst dich einlassen auf die unsichtbaren Kräfte der Natur und dich wahrhaft spüren?

Dann bist du bei der Almenwoche genau richtig!

In unserem wunderschönen Bundesland Kärnten lässt sich die Energie der Seen und der Berge auf einzigartige Weise verbinden. 

Gemeinsam wohnen wir in einem gemütlichen Quartier. Die Verpflegung lässt keine Wünsche offen. Mit herrlich frischen Lebensmitteln aus der Region werden wir verwöhnt. 

Wir wandern über grüne Almen, besuchen Kraftplätze und genießen den herrlichen Millstättersee. Bei einem Besuch in den Nockbergen erleben wir Natur pur. Die Nockalmstrasse führt zu vielen verschiedenen Wanderwegen. In dieser herrlichen Kulturlandschaft bewanderten wir den Elementeweg. Im Herzen der Nockberge nützen wir die Kraft der Elemente zum Entspannen, Genießen und Eins werden mit der Natur. Am Windebensee auf 1900m Seehöhe erleben wir einzigartigen Pflanzenreichtum. 

Die Wanderung durch die Groppensteinschlucht bringt uns mit der Urkraft des Wassers in Verbindung. Am Laghi di Fusine kommen wir der Energie von Mutter Maria näher.

Alles weitere wird je nach Wetter aktuell geplant. 

 

Termin: Zur Zeit keiner in Planung


Irland - keltische Spiritualität

Du möchtest Kontakt zu den Naturwesen bekommen?

 

Die beseelte Natur Irlands kennenlernen? 

Keltische Spiritualität erleben?

Nirgendwo anders auf der Welt ist der Schleier zur Anderswelt so dünn wie in Irland. 

Die grüne Insel bietet sanfte Hügel, steile Klippen und eine beseelte Natur. Die Kelten nannten jene mystische Dimension neben unserer „ Anderswelt“.  Stille Seen, verzauberte Wälder, magische Steinkreise, verwunschene Klöster und Schlösser in denen es spuckt, werden zum Tor zur Anderswelt. 

Hier lebt das „Gute Volk“, die Wesen der Natur in der Gestalt von Elfen, Feen, Zwergen und den scheuen Leprechaun. Gemeinsam besuchen wir die Kraftplätze der Kelten, magische Seen, mystische Klöster und Grabanlagen der Kelten. 

 

Zur Zeit kein neuer Termin in Planung.